SYNTEC® T 52

Heißschrauben- und Montagespray

Artikelnummer: 0052.0400 Kategorien: , , Schlagwort:

Beschreibung

Datenblatt

SYNTEC® T 52
Heißschrauben- und Montagespray/-paste

Eigenschaften:

  • metallurgiegerecht
  • ergibt konstante Spannkraft
  • macht Schrauben wiederverwertbar
  • Temperaturbereich – 40°C bis + 1200°C
  • verhindert das Festfressen und Festbrennen
  • reagiert nicht mit den Schraubenwerkstoffen
  • vergütet Werkstoffe – schützt sie vor Oxydation
  • erleichtert das Lösen von heißen Schrauben

 

Spray:
SYNTEC® T 52 hat hervorragende Trenn- und Schmiereigenschaften in einem sehr weiten Temperaturbereich bei neutralem Verhalten gegenüber den Schraubenwerkstoffen. Ohne gesundheitsschädigende Inhaltsstoffe wie z.B. Aluminium, Blei, Kupfer, Zink, Schwefel, Graphit, Molybdändisulfit oder andere Schwefelverbindungen sowie Halogene.

Das Trägeröl von SYNTEC® T 52 hat bei steigender Temperatur eine nur geringe Verdampfungsneigung, d. h. der Schmierstoff bleibt bis zu 300°C stabil. Bei Temperaturen über 300°C verdampft das Trägeröl allmählich, zurück bleiben die Feststoffschmieranteile. Die Festschmierstoffkombination bleibt als schmierende Trennschicht bis 1.200°C wirksam. SYNTEC® T 52 ist für den Einsatz in Kontakt mit Sauerstoff geeignet (Temp. bis 60°C, max. Sauerstoffdruck 10 bar)

Paste:
SYNTEC® T 52 Heißschraubenpaste: Die zähflüssige Konsistenz erleichtert das Aufstreichen der Paste auf Gewinde und andere Oberflächen wesentlich. Eine neue Festschmierstoff- Kombination mit einem speziellen Syntheseöl verleiht SYNTEC® T 52 hervorragende Trenn- und Schmiereigenschaften in einem sehr weiten Temperaturbereich bei neutralem Verhalten gegenüber den Schraubenwerkstoffen.

Mit Rücksicht auf die Schraubenwerkstoffe bzw. auf die Gesundheit der Anwender sind in dieser Paste nicht enthalten: Aluminium, Blei, Kupfer, Schwefel, Molybdändisulfit oder andere Schwefelverbindungen sowie Halogene.

 

Einsatzgebiete:

1.) Prophxlaxe für Schrauben-Verbindungen, besonders im Bereich hoher Temperaturen, wie. z. B.

  • in Wärmekraftwerken,
  • in der Petrochemie,
  • in Heizungsanlagen,
  • bei Auspuffanlagen,
  • Turboladern,
  • Lambdasonden von Verbrennungsmotoren,
  • Kfz-Bremsen.

2.) Die Schmierung bei der Montage (nicht geeignet für Wälzlager),

3.) Schmierstellen einfacher Art wie

  • Bolzen,
  • Gleitsteine,
  • Gießpfannen,
  • Gleitbahnen bei hohen Temperaturen,
  • Flansche,
  • Turbinenbolzen

 

Anwendung und Dosierung:

SYNTEC® T 52 wird entweder mittels Spraydose oder Pinsel sparsam auf die zu behandelnden Gegenstände aufgebracht.

Zusätzliche Information

Produktgruppe

Einsatzbereiche

Branche

, , , , ,

Eigenschaften

, ,

Produkteinsatz

, ,

Werkstoff/Oberfläche

,

Das könnte dir auch gefallen …